Print Friendly

Bunter Feldsalat mit Balsamico-Speck-Vinaigrette

Man nehme diese schmackhaften Zutaten für unseren knackigen Feldsalat:

  • gehäufter Essteller mit frischem Feldsalat
  • Stück mild geräucherten Speck, ca. 100 g
  • 2-3 Radischen
  • 2-3 Tomaten
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • frische Chilli
  • 2 Thymianzweige
  • Salz
  • Zucker
  • Pfeffer
  • weißer Balsamico
  • Olivenöl

Man koche folgendermaßen:

Bunter Feldsalat mit Balsamico-Speck-VinaigretteZuerst wird eine Pfanne bei mittlerer Hitze auf den Herd gestellt. Der Speck wird gewürfelt und dann in etwas Öl langsam kross ausgebraten. Ich nehme dazu gerne eine unbeschichtete Edelstahlpfanne, denn nur so entsteht ein schmackhafter Bratensatz, der den besonderen und herzhaften Geschmack dieser Vinaigrette ausmacht. Während der Speck brät, putzt und zerteilt man Salat und Gemüse. Der Feldsalat sollte gut abtropfen oder sogar geschleudert werden, damit er die Vinaigrette nicht verwässert. Die eine Hälfte der Zwiebel wird in kleine Stückchen geschnitten, die andere Hälfte in feine Ringe oder halbe Ringe. 😉

Wenn der Speck eine schöne Farbe angenommen hat, werden die klein gehackten Zwiebel und der Knoblauch zusammen mit dem Lauch und den Chilis in die Pfanne gegeben. Nun wird sofort mit etwas Wasser und dem weißen Balsamico  abgelöscht. Die Pfanne wird vom Herd genommen und der Bratensatz wird mit dem Löffel durch rühren gelöst. Wichtig ist hierbei, dass die Pfanne nur so lange heiß bleibt, bis der Bratensatz gelöst ist. Zwiebeln und Knoblauch sollen nicht zerkochen, nur minimal garen. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer, Zucker und dem Thymian. Sobald dieser Ansatz abgekühlt ist, wird er mit dem Olivenöl zu einer Vinaigrette verrührt.

Nun wird der Feldsalat in einer passenden Schale angerichtet und mit der Vinaigrette vermengt. Tomaten und Radischen werden darauf verteilt und mit den Zwiebelringen garniert. Zuletzt wird noch etwas von der Vinaigrette darüber verteilt.

Fertig ist ein leckerer Salat, der allein geht, aber auch wunderbar zu Steak und Bratkartoffeln passt! Viel Spaß beim Nachkochen! Und wenn es Euch gefallen hat? Wir freuen uns über Kommentare und den ein oder anderen Link, Like oder auch eine Teilung auf Googleplus! 😉